Hessen Logo Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz Rotenburg a. d. Fulda hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Diplomierungsfeier 2008

Ergebnisse

Diplomandinnen und Diplomanden

Am 4. Juli 2008 erhielten 148 Steuerinspektoren des 53. Lehrgangs für Finanzanwärter/-innen in der festlich ausgestalteten Mehrzweckhalle der Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg an der Fulda ihre Diplomurkunden.
                

Lehrgangsbeste 2008

 Das Bild zeigt (von links) den Oberfinanzpräsidenten Albrecht Pfister beim Überreichen
der vom Verein „Freunde der Verwaltungsfachhochschule“ gestifteten Bücher für
die Lehrgangsbesten David Kockel, Florian Plisch, Lisa Klebe, Julia Hofmann,
Johann-Martin Frassine und Jürgen Röhr
sowie den Leiter des Fachbereichs Steuer Prof. Lothar Seitz

Nach der musikalischen Einstimmung durch den Chor der Verwaltungsfachhochschule unter Leitung von Gerhard Altenöder mit dem Lied „Fröhlich klingen unsere Lieder“ begrüßte der Direktor des Studienzentrum Dr. Peter Müller-Engelmann neben den Diplo-mandinnen und Diplomanden deren Angehörige sowie zahlreiche Ehrengäste.

Als Ehrengäste nahmen an der Diplomierungsfeier teil

  • für die Oberfinanzdirektion der Oberfinanzpräsidenten Albrecht Pfister, der Finanzpräsidenten Roland Kasteleiner und Jürgen Guttmann vom Ausbildungsreferat,
  • für die Thüringer Steuerverwaltung der Leiter des Bildungszentrum in Gotha Willi Reinemann,
  • für die Landesfinanzschule die Leiterin Ulrike Fleischer,
  • für die Finanzämter Vorsteher und Ausbildungsleiter,
  • für die DStG Annelie Hauptvogel als Landesgeschäftsführerin und als Mitglied im Bezirkspersonalrat, Jens Körber als Landesjugendleiter, Michael Volz als Mitglied des Bezirkspersonalrats, Lothar Weyer als Schwerbehindertenbeauftragter sowie Florian Roth von der Hauptjugendauszubildendenvertretung
  • für die Stadt Rotenburg der Bürgermeister Manfred Fehr

„Die Stärke der Ausbildung liegt in der engen Verzahnung von theoretischen und praktischen Studienabschnitten. Erst in ihrem gleichwertigen Zusammenwirken wird das Er-folgsprodukt Diplomfinanzwirtin und Diplomfinanzwirt ermöglicht“, betonte Dr. Müller-Engelmann in seiner Ansprache. Um die Komplexität des deutschen Steuerrechts zu verdeutlichen und damit auch die Leistungen der Diplomandinnen und der Diplomanden zu würdigen, führte er folgenden Vergleich an: Der Satz des Pythagoras umfasst 24 Worte, die zehn Gebote 179, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 200 und allein die Vorschrift „Einkünfte aus Kapitalvermögen“, § 20 EStG, über 2.000 Worte.
Der Direktor entließ die Diplomandinnen und Diplomanden ins Berufsleben mit den Worten von Antoine des Saint-Exupery „Mensch sein heißt, Verantwortung zu fühlen und am Bau dieser Welt mitzuarbeiten.“ „Engagieren Sie sich mit voller Kraft in Ihrem Beruf, es lohnt sich für Sie und unsere Gesellschaft“, sagte Dr. Müller-Engelmann.

Der Leiter des Fachbereichs Steuer Prof. Seitz hob hervor, dass die Weiterbildung neben einer soliden Ausbildung ein wesentlicher Pfeiler für den beruflichen Erfolg ist. Je mehr man an Wissen erwerbe, desto freier und unabhängiger bewege man sich in seinem beruflichen Umfeld. Wissen schaffe Vertrauen. Diese Möglichkeit sollten gerade die Reprä-sentanten des Staates pflegen.

In seiner Festrede versicherte Oberfinanzpräsident Albrecht Pfister den Diplomandinnen und Diplomanden, dass die Praxis in den Finanzämter schon dringend auf sie warte.
Die Zeugnisse seien ein Beweis ihres Fleißes, ihrer Ausdauer und ihrer Zähigkeit. Die Ausbildung garantiere ihnen den beruflichen Aufstieg in einer Verwaltung, die zu den bes-ten in Hessen zähle. Der Zeitpunkt für den Einstieg der Absolventen in die Finanzverwal-tung sei günstig, betonte der Oberfinanzpräsident. Es gebe keine Verwaltung, die ein solch breites Verwendungsspektrum bereithalte. Leistung sorge für zügige Beförderungen und den Tüchtigen werde der Aufstieg in den höheren Dienst ermöglicht.
Er zitierte den Philosophen Konfuzius: „Es ist nicht wichtig wie langsam du gehst, sofern du nicht stehen bleibst“.

Andreas Fischer, der Vorsitzende der Studierendenvertretung, fasste in einem Rückblick die Eindrücke der drei Studienjahre zusammen.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch die Auftritte des Chors des Studien-zentrums mit einem Stück aus dem 15. Jahrhundert „Alta trinita beata“ und dem Lied „Ha-ve a nice day“ von Lorenz Maierhofer.
Frau Nadine Holstein, Dozentin im Fachbereich Rechtspflege beeindruckte das Publikum am Flügel mit den Stücken „Von fremden Ländern und Menschen“ von Robert Schumann und „Erinnerungen an K.“ von Manfred Schmitz. Nach der Überreichung der Diplomurkun-den spielte sie den zu diesem Anlass maßgeschneiderten Titlel „We are the champions“ von Queen.

Im Anschluss an die Diplomierungsfeier versammelten sich die Gäste in der festlich deko-rierten Pausenhalle und im Innenhof zum Sektempfang.
Die Kolleginnen und Kollegen aus dem 54. Lehrgang hatten die Pausenhalle mit Luftbal-lons und Sternen geschmückt.
Sie gestalteten auch das anschließende Abendprogramm in der Festhalle.

Ergebnisse der Laufbahnprüfung

Gut: 27

Befriedigend: 72

Ausreichend: 49

<< zurück

Diplomandinnen und Diplomanden
Abels, Oliver Alban, Andrea Appel, Jenny Aßhauer, Wibke Bahn, Anne Bänsch, Nicole  
Baranovszky, Michaela Behrla, Sophia-Kristin Bialas, Rafael Bierwisch, Anica Bill, Christian Blatz, Kerstin
Bogen, Michaela Borowski, Maria Bott, Katharina Braun, Nicole Broll, Christian   Broqi, Mergime  
Büttner, Jörg Daub, Michael Degenhardt, Michael Dietrich, Martin Dworog, Stefanie Eberle, Peter
Ebert, Janina Eckert, Kathrin Eichhorn, Franziska Eichwald, Marina Engelhardt, Jan Epp, Julia
Fiedler, Bianca Fischer, Andreas Frassine, Johann Martin Gärtner, Anja Gebhardt, Nina Geis, Carina
Gerlach, Jana Göttmann, Tatjana Gräfe, Matthias Grams, Annika Grau, Sarah Grothe, Andreas
Grün, Annette Grund, Markus Günther, René Guse, Christian Hartung, Christoph Hausemann, David
Heep, Andreas Heiliger, Stefan Heinz, Swetlana Hertwig, Jorina Heß, Florian Hoff, Michael
Hoffmann, Michael Hofmann, Julia Holbach, Christian Iffert, Jutta Jäger, Stefan Jakovlev, Irina
Jehner, Diana Jung, Susanne Junkermann, Theresa Kaiser, Stefan Kallenbach, Selina Kämpken, Claudia
Karkach, Siham Kehl, Matthias Kerlin, Oliver Kieser, Matthias Kisfeld, Melanie Klebe, Lisa
Knecht, Miriam Kockel, David Konaszewski, Natalie Kotenko, Tamara Krautwurst, Matthias Kremer, Andreas
Krimm, Michael Krug, Kathrin Kühn, Andreas Kul, Gabriella Kurz, Amadeus Lamß, Katrin
Lange, Steve Lautenschläger, Stephan Lehmann, Andreas Lifka-Witznick, Kathrin Lind, Christin Lindner, Sascha
Lorenz, Eduard Maiburg, Manuel Mania, Yvonne Marquardt, Angelika Maus, Christian Mengel, Carmen
Menz, Christian Minnemann, Jeannette Mitterer, Marius Moravec, Miroslav Müller, Heiko Neumann, Gert-Werner
Nickel, Eric Paczko, Violetta Petresic, Anthony Pfister, Joachim Plisch, Florian Reichl, Carolin
Reinert, Jennifer Retzer, Anna Reul, Tanja Reuter, Robert Richter, Simona Röhr, Jürgen
Rosin, Corinna Ruff, Felix Salzmann, Anne-Kristin Schäfer, Carola Schladitz, Steffen Schmidt, Jasmin
Schmidt, Nancy Schmitt, Susen Schnabel, Stefan Schneider, Sabine Schubert, Stephanie Schultz, Andreas
Schüßler, Stefan Schwarz, Michaela Shore, Mark Siebald, Andrea Söhnel, Christiane Stark, Oksana
Steller, Ramona Stock, Alexander Stoll, Sebastian Strippel, Johanna Süß, Roberto Thomas, Pascal
Tirjan, Caroline Weiser, Pascal Wiechert, Jennifer Wiewicke, Andreas Wild, Kerstin Wolf, Claudia
Wolf-Mitzscherling, Simone

Wombacher, Daniela

Wörner, Meike

Zimmer, Diana

 

 

<< zurück

 

© 2014 Studienzentrum Rotenburg. Josef-Durstewitz Str. 2 - 6 . 36199 Rotenburg an der Fulda

Links

 Bildergalerie

     Diplomierungsfeier